Imed-Deutsch

Berufsbezogener Deutschunterricht für Arbeitssuchende im Gesundheitswesen

Als Antwort auf fehlendes Fachpersonal wird ein berufsbezogener, adressatengerechter und arbeitsmarktorientierter Deutschkurs im medizinischen Bereich auf dem Gebiet des allgemeinen Gesundheitswesens angeboten. So gelangen Sie auf individuellem Weg mit gutem Deutsch in die medizinische Arbeitswelt.

Was soll erreicht werden? Unsere Ziele

  • Erlangung berufsbezogener kommunikativer Kompetenzen zur Bewältigung mündlicher und schriftlicher Situationen in der medizinischen Arbeitswelt
  • Ablegen der telc B2-Prüfung als Voraussetzung für eine Arbeitsaufnahme im medizinischen Bereich
  • darüber hinaus bieten wir Fachsprache Medizin/Pflege sowie die entsprechende telc Prüfung
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikum

Wer kann teilnehmen? Unsere Zielgruppe

  •  Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits über Grundlagen der deutschen Sprache verfügen (mindestens Sprachniveau B1) und aus einem medizinischen bzw. einem dem Gesundheitswesen angelehnten Berufsfeld kommen

Was erwartet Sie? Inhalt der Qualifizierung

  • modularer Aufbau
  • Vielzahl an Möglichkeiten, den Unterricht passend auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer abzustimmen
  • hoher Praxisbezug der Lerninhalte
  • flexible Gestaltung des Unterrichts (Lernzeiten, Inhalte und Lernräume)

Was brauchen Sie? Zugangsvoraussetzungen

  • Berufsausbildung aus dem medizinischen Bereich (ohne bisherige Anerkennung in Deutschland)
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 sind wünschenswert
  • Beratungstermin in einer IQ IBAT muss vorher absolviert werden

 Mehr Informationen finden Sie in unserem Flyer und auf der Website des Projektträgers.

 

 

Das Teilprojekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.

Kontakt

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.

Steinweg 24

07743 Jena

Tel.: 03641 63 75 94

Mail: Holzner@bwtw.de